Slow2Mobile

REISEREPORTAGE

500 Meilen durch Schottland - gemeinsam mit dem großartigen Mensch und Journalist  Michael O. Kröher. Vorbei an romantischen Schlössern und Burgruinen, zu Whisky-Destillerien, Hafenkneipen und gemütlichen Pubs, über Serpentinen-Pässe und einsame Strände bis hin zum zum Loch Ness. 

Als redaktioneller Fotograf erstellt man thematische Bildserien, die eine starke Geschichte erzählen und in Zeitungen, Magazinen und Büchern - heute natrülich auch online - publiziert werden. Die Bilder zeigen meist die Perspektive des Fotografen oder spiegeln  illustrativ die Meinung eines Autors oder Herausgebers.

 

Meine Herangehensweise könnte man als cinemato-journalistisch bezeichen. Ich versuche möglichst objektiver Beobachter zu sein. Ich stelle keine Bilder, sondern fotgrafiere, was ich vorfinde. Die Story ergibt sich aus der Wahl des Motivs oder Bildausschnitts. In der Bildbearbeitung verstärke ich zusätzlich häufig entweder die Ästhetik oder die Dramaturgie der Geschichte, damit die Bilder nicht einfach nur wie Schnappschüsse wirken, sondern die Leser begeistern. Am liebsten mag das Publikum natürlich Menschen, Tiere und Sensationen. Jeder gute Zirkusdirekor weiß das. Ich für meinen Teil widme mich gern folgenden Themen:

Unternehmer

 Portrait & Image 

Es sind nicht mehr nur Politiker, Künstler (...und nicht zu vergessen Influencer), die ein gewisses Selbstmarketing betreiben. Auch immermehr Unternehmer und Selbständige rücken sich als Person ins Licht der Öffentlichkeit, um ihrer Firma und ihren Projekten zu Bekanntheit zu verhelfen. Das Phänomen reicht vom lokalen netzwerken bis hin zu internationaler Öffentlichkeitsarbeit mit eigener Kommunikations- und Markenagentur.

REISE

REISE

REISE

 Business People 

Personal Branding

Wie viel persönlicher Imageaufbau beruflich sinnvoll ist, hängt in erster Linie davon ab, wie oft eine Person öffentlich auftritt und wie viel Popularität sie sich wünscht. 

 

Führungskräfte sind darauf angewiesen, Menschen von Ihrer Strategie zu überzeugen. Da ist es unter Umständen wichtig, deutlich herauszuarbeiten, wofür sie stehn - nicht nur für die Belegschaft sondern auch für potentielle Kunden und Partner. 

 

Innovatoren und Aktivisten wollen von ihren Ideen überzeugen. Auch für sie ist es sinnvoll, gegenüber Investoren und in der Community klar zu kommunizieren, wer sie sind.

 

Und für Speaker gilt, nicht nur an ihrer Stimme und Bühnenpräsenz zu arbeiten, sondern auch an ihrem visuellen Image, um als Experte in ihrem Thema wahrgenommen zu werden.

Individuelle Portraitfotos sind in jedem Fall eine gute Grundlage, um in sozialen Netzwerken aktiv zu werden oder Kontakt mit der Presse aufzunehmen. Inwieweit man darüber hinausgeht, eigene Auftritte dokumentieren lässt oder individuelle Inhalte erstellt, ist letztlich eine Frage der Zeit und des Budgets.

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Amazon Icon

© 2020 Christian Seeling, Weimar

info@christianseeling.com